Sicher zuhause leben – ohne finanzielle Risiken

So steht es im Grundgesetz: „Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“ Damit steht fest, wer in aller Regel haftet: der Eigentümer. Das gilt natürlich auch beim Thema Wohneigentum.

Wohneigentum verpflichtet: Beruhigende Sicherheit

Weil Eigentümer meistens haften, ist auch ein Wohneigentümer zu den unterschiedlichsten Instandhaltungen und Räumarbeiten verpflichtet. Kommt er diesen nicht nach, kann er dafür haftbar gemacht werden.

Genau für diesen Fall gibt es den pasenden Schutz: die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Diese Versicherung ist für Mitglieder des Verbands Wohneigentum kostenfrei in der Mitgliedschaft enthalten. Als Mitglied genießen Sie den optimalen Schutz unseres Versicherungspartners, der AXA.

Warum braucht man eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung?

Die meisten Mitglieder im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg haben sich mit den eigenen vier Wänden einen langgehegten Traum erfüllt. Um ein Teil einer starken Gemeinschaft zu werden, traten sie dem Verband oder ihrem örtlichen Verein bei – und um das Gefühl von Sicherheit rund um das eigene Haus zu verstärken. Im Lauf der Zeit wurden viele Wohneigentümer auch zu Vermietern.

Eine Immobilie als Geldanlage, als Altersvorsorge, als Investition in die folgenden Generationen – das hat für viele Wohneigentümer Priorität. Wer nun aber Teil einer Eigentümergemeinschaft ist oder sein Eigentum vermieten möchte, braucht eine klare Absicherung – die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Die nämlich schützt vor finanziellem Schaden, wenn die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht verletzt wird. Und das kann schnell passieren.

Zu den Pflichten des Eigentümers oder Vermieters zählen etwa die bauliche Instandhaltung oder eine ausreichende Beleuchtung. Auch das Streuen und das Schneeräumen auf den Gehwegen gehört dazu.

Der Verband Wohneigentum hat sich bei dieser so wichtigen Versicherung für einen leistungsstarken Partner entschieden: Mit der Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung von AXA genießen Sie den optimalen Versicherungsschutz gegen alle finanziellen Folgen eines Haftpflichtschadens!

„Wann genau greift diese Versicherung?“

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung kommt dann zum Einsatz, wenn Sie als Wohneigentümer oder als Vermieter fahrlässig handeln. Wenn Sie also Ihre Pflichten an der Immobilie nicht erfüllen, wenn Sie beispielsweise im Winter das Streuen von Salz unterlassen – oder zu spät dran sind –, dann sind Sie als Eigentümer allein haftbar. Es sei denn natürlich, Sie haben die jeweilige Tätigkeit an Mieter delegiert oder eine anderweitige Vereinbarung getroffen.

Fahrlässiges Handeln klingt, als könnte man es recht einfach verhindern – so ist es aber nicht immer. Denn was ist, wenn etwa jemand stürzt, weil ein Geländer im Treppenhaus lose ist? Auch dann kann nämlich der Eigentümer voll haftbar gemacht werden. Und ein Personenschaden kann leicht zu hohen Schadensersatzansprüchen führen. Verdienstausfall, Reha-Maßnahmen, Schmerzensgeld – daraus wird schnell ein Fass ohne Boden, wenn jemand schwerer verletzt wird. Gut, dass es schon genügt, Mitglied im Verband Wohneigentum zu sein! Denn so sind Sie abgesichert. Weil der günstige Mitgliedsbeitrag sogar diese Versicherung abdeckt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die Haus- und Grundversicherung im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung: „ein abolutes Muss!“

Wer sich schlau macht, stellt schnell fest: Oft grenzen Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherungen viele Schadensfälle aus oder sind im Umfang sehr beschränkt. In der Haus- und Grundversicherung mit unserem langjährigen Partner, der AXA, sind Sie jedoch bestens aufgehoben.

Denn hier sind Einfamilienhäuser, Häuser mit Einliegerwohnung, Doppelhaushälften und sogar Mehrfamilienhäuser mit bis zu fünf Wohnungen versichert.

Ein weiterer Vorteil unseres Partners AXA: Diese Versicherung schließt auch das Risiko an Wochenendhäusern, Ferienwohnungen, Schrebergärten und unbebauten Grundstücken ein. Einzige Voraussetzung: Die jeweilige Immobilie muss im deutschen Inland liegen.

„Erstaunlich, was alles zur Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht gehört!“

Zudem sind noch viele weitere Risiken mitversichert. Beispielsweise übernimmt diese Versicherung auch Bauherren-Risiken, das Miteigentum an Gemeinschaftsanlagen, Wasserschäden, sie umfasst Schäden durch Tiere – und sichert die Folgen ab, die durch Kleinstgewerbe entstehen können. Unsere Versicherung ist also äußerst umfassend. Dabei ist die Versicherungssumme sehr hoch: Bei Personen-, Sach-, und Vermögensschäden liegt sie bei 10.000.000 Euro.

„Was ist nicht versichert?“

Das liegt auf der Hand: Wie bei allen Versicherungen übernimmt auch diese Versicherung keine vorsätzlich verursachten Schäden. Außerdem werden Großtiere nicht mitversichert – aber wer hat schon Pferde im Garten. Auch Tiere, die zu gewerblichen und landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden, sind nicht mitversichert. Ebenso werden Ansprüche „aus abhandengekommenen Sachen“ nicht reguliert.

Also: Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist für jeden Wohneigentümer ein absoluten Muss. Denn nur so sind Sie vor teuren Schadensersatzansprüchen geschützt, die aus der mangelnden Verkehrssicherungspflicht des Eigentümers herrühren. Wie gesagt: Im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg ist diese Versicherung im Mitgliedsbeitrag enthalten – auch für mehrere Gebäude.  Durch Ihre Mitgliedschaft sind Sie also optimal geschützt.

Sie interessieren sich für die Vorteile eines Mitglieds?