Jahresmagazin 2019 – ein Muss für Hobbygärtner

,
Darauf warten die Mitglieder vom Verband Wohneigentum jeden Herbst: Das „Familienheim und Garten“-Jahresmagazin gilt vor allem Hobbygärtnern als unverzichtbarer Begleiter.

Auch 2019 bietet das Jahresmagazin der Mitgliederzeitschrift „Familienheim und Garten“ den vielen Hobbygärtnern im Verband Wohneigentum zahlreiche aktuelle Informationen. Wer also mit Obst, Gemüse und Zierpflanzen zu tun hat, wird hier bestens versorgt.

Was ist gerade im Garten zu tun? Welche Neuheiten gibt es aus der grünen Branche? Welche Tricks und Kniffe sparen zudem Zeit und Geld? Das Jahresmagazin 2019, das im hauseigenen FuG-Verlag erscheint, beantwortet unzählige Fragen.  

Kompaktes Wissen, verständlich und unterhaltsam serviert

Wer also wertvolle Tipps für den Garten sucht, ist hier genau richtig. Gerade die Mitglieder, die einen eigenen Garten haben, sollten auf keinen Fall darauf  verzichten. Denn mit optimaler Übersicht begleitet dieser Planer Sie durch das ganze Jahr. Die monatliche Gartenplanung zeigt auf, was im jeweiligen Monat zu tun ist.

So gibt es praktische Saat-, Pflanz- und Erntetabellen, Aussaattage nach Mondphasen. Dazu kommen konkrete Hilfen gegen alle Arten von Gartenplagen. Ausführliche Pflanzenporträts bieten zusätzliche Informationen, die jeder Hobbygärtner einfach braucht.

Rezepte – auch fürs eigene Gemüse

Die Tipps, mit denen dieser unverzichtbare Jahresplaner zum Entdecken und Erleben einlädt, enden freilich nicht am Gartenzaun. Auch für die Küche gibt es zahlreiche gute Ideen. Hier gibt’s jede Menge leckere Rezepte! Da wird dann meistens genau das verarbeitet, was gerade im Garten geerntet wird. So wird das Jahr in Haus und Garten also komplett abgerundet, erlebnisreich und immer mit viel Spaß.

Der Garten – ideal für Artenvielfalt und zur Selbstversorgung (Foto: Sven Görlitz)

Und wer eigene Ideen notieren möchte, hat im Jahresmagazin 2019 ebenfalls ausreichend Platz: Das Kalendarium mit Platz für persönliche Notizen sorgt übrigens für zusätzliche Übersicht.

Traditionelles Gärtnerwissen

Wer also auf traditionserprobtes Gärtnerwissen setzt, bekommt mit dem Jahresmagazin genau die richtige Unterstützung für ein ganzes Jahr an die Hand. Kompakte und leicht verständlich geschriebene Geheimnisse ausgewiesener Gartenkenner bringen nicht nur Hobbygärtner bestens durch alle vier Jahreszeiten. Lassen Sie sich also kompetent durchs Gartenjahr begleiten!

Verband Wohneigentum: grundlegende Informationen

Wer gute Argumente für eine Mitgliedschaft im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg braucht, kommt im Jahresmagazin 2019 ebenfalls auf seine Kosten. Denn auf acht Sonderseiten liefert das Magazin kompakt und schnell grundlegende Informationen über den Verband Wohneigentum. Ideal also für alle, die Freunde, Bekannte und Verwandte schon immer mal von den Vorzügen und Leistungen des Verbands überzeugen wollten. Somit liegt mit dem Jahresmagazin 2019 auch das perfekte Geschenk vor. Und zwar auch für diejenigen, die sich Prämien für die Mitgliederwerbung sichern möchten.

Sonderpreis für Mitglieder im Verband Wohneigentum!

Gärtnern – das wohl schönste Hobby (Foto: Sven Görlitz)

Die Buchhandelsausgabe des Gartenkalenders kostet 9,90 Euro. Mitglieder im Verband Wohneigentum und Leser der Zeitschrift „Familienheim und Garten“ erhalten die speziell gestaltete Verbandsausgabe direkt vom Ulmer Verlag. Das „Familienheim und Garten“-Jahresmagazin 2019 gibt es dann zum  Mitgliedervorteilspreis von 6,95 Euro je Exemplar, dazu kommen noch 2,55 Euro Versandkosten.

Günstiger wird es allerdings bei einer Sammelbestellung. Schon ab drei bestellten Exemplaren erhalten Sammelbesteller für jedes Jahresmagazin eine Aufwandsprämie von neunzig Cent! Außerdem sparen Sie Porto: Die Versandkosten liegen ab drei Exemplaren bei nur noch 3,50 Euro – gesamt. Und ab zehn Exemplaren ist die Lieferung komplett versandkostenfrei.

Gerade für die größeren örtlichen Vereine im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg ist der Staffelrabatt interessant. Den gibt’s ab 100 Exemplaren. Am besten, Sie fragen direkt in der Geschäftsstelle in Karlsruhe danach!