Aktion im Rahmen des Karlsruher Klimafrühlings:

Naturnahe Gärten: Vorträge und Führungen

Am Donnerstag, dem 23. Mai, von 17:00 bis 20:00 Uhr beim Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V., Schwetzinger Str. 119, 76139 Karlsruhe

Naturnahe Gartengestaltung, Biodiversität und die Anpassung des Gartens an die Klimaveränderung sind die Themen, um die es auf dem Gelände der Gartenfreunde geht. Im halbstündigen Wechsel gibt es spannende Vorträge und Gartenführungen, Mitmachaktionen und ein breites Informationsangebot zum naturnahen Gärtnern.

Der Rückgang der Artenvielfalt und zunehmende Extremwetterereignisse wie Hitze und Trockenheit erfordern ein Umdenken in der Gestaltung unserer Gärten. Statt Schotterwüsten benötigt es artenreiche und standortgerechte Pflanzungen – nicht nur für ein besseres Mikroklima und die Tierwelt, sondern auch für mehr Lebensqualität für uns Menschen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Naturgarten e.V. Regionalgruppe Karlsruhe/ Südpfalz, Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V. und dem Bezirksverband der Gartenfreunde Karlsruhe e.V.

Programm:

Führungen über das Vereinsgelände der Gartenfreunde mit Michaela Senk von der Regionalgruppe des Naturgarten-Vereins jeweils um 17:00, 18:00 und 19:00 Uhr zum Thema Rasen und Blumenwiese, Kräuterrasen, artenreiche Ansaaten und insektenfreundliche Gärten.

Vorträge mit Sven Görlitz, Gartenberater beim Verband Wohneigentum jeweils um 17:30, 18:30 und 19:30 Uhr  zum Thema Klimawandel und Garten (Umgang mit Regenwasser, Mikroklima, Bodenbearbeitung und neue Insektenarten und Pflanzenkrankheiten).

Dazu gibt  Informationsmaterial rund um den Hausgarten von der Regionalgruppe des Naturgarten-Vereins und dem Verband Wohneigentum, Pflanzenverkauf und eine Bastelecke.

PDF zum Karlsruher Klimafrühling 2019 herunterladen

Kontakt

Sven Görlitz, 0721-9816235, gartenberatung-bw@verband-wohneigentum.de,

Keine Anmeldung erforderlich