Für die Chronik des Landesverbandes und zur Darstellung unserer Verbandsgeschichte suchen wir Zeitzeugen aus den Nachkriegsjahren. Damals wurden viele Siedlungen in Eigenarbeit errichtet, in manchen sogar die Häuser per Losentscheid erst nach dem Bau den Familien zugewiesen. Für den Hausbau und die Gartenbewirtschaftung wurden Gemeinschaftsgeräte angeschafft und Sammelbestellungen vorgenommen. Die Gärten dienten der notwendigen Selbstversorgung und eine Nutztierhaltung war üblich. Wir möchten gerne persönliche Berichte aus dieser Zeit auf Video aufnehmen und zu unserem Jubiläum veröffentlichen.

  • Haben Sie die Kriegs- und Nachkriegsjahre in Ihrer Siedlung miterlebt und evtl. in dieser Zeit Ihr Familienheim gebaut?
  • Können Sie sich gut an die Lebensweise, die Haus- und Gartennutzung und das Gemeinschaftsleben von damals erinnern?
  • Fallen Ihnen besondere Ereignisse, Erinnerungen und Anekdoten zu dieser Zeit ein?
  • Gibt es in Ihren Siedlungen noch Originalsiedlungshäuser aus den 30er-50er Jahren, die auch im Innern noch kaum verändert wurden?

Wenn Sie Material beisteuern können oder für ein Video-Interview bereit stehen, setzen Sie sich bitte mit der Landesgeschäftsstelle in Verbindung (Tel.: 0721 98 16 2-0 oder baden-wuerttemberg@verband-wohneigentum.de.

Wir freuen uns auf Ihre persönlichen Geschichten, Bilder und Berichte aus dieser Zeit.